In guter Begleitung

Vom Fach: prozessual, anschaulich und handlungsbezogen in der Gemeinde- und Stadtentwicklung

Stadtfragen begleitet Führungs- und Fachkräfte in Behörden sowie private Akteure durch Entwicklungs- und Planungsprozesse. Bedürfnis- und Handlungsorientierung stehen im Vordergrund. Die Kommunikation ist anschaulich Teil der richtigen Lösung.

Lernen im Alltag: mediativ führen und handeln

AlexA© ist ein Weiterbildungsangebot on the job. Am Beispiel von Alltagssituationen, die schwierig, belastend oder blockiert sind, eignen sich die Teilnehmenden die Rolle als allparteiliche Expertin oder allparteilicher Experte an. Ihre Handlungsfähigkeit wird dadurch erweitert und verfeinert.

Texte und Interviews: unabhängig, frei zugänglich und persönlich

Stadtfragen.ch ist ein Bild- und Textblog zu den Themen Stadtentwicklung, Stadtplanung und Architektur. Die fachjournalistischen Inhalte entstehen unabhängig und sind kostenlos zugänglich.

Zum Verzeichnis der Texte und Interviews:

Stationen

Msc ETH Arch, MAS Corporate Comm Management, CAS Konfliktmanagement, Fachjournalist SFJ

2022: Forschungsreise nach Almere NL (Stiftung Otto Pfeifer).

2021 – 2024: Senior Consultant bei BHP – Brugger und Partner AG, Zürich.

2019 – 2022 Initiant und Betrieb der Zwischennutzung NF49, Vorstandsmitglied Verein Platzhalter.

2018 – 2020 Planar AG, Zürich.

2015 – 2018 Leiter Departement Planung und Hochbau Emmen.

2009: Gründung Büro für Stadtfragen, ab 2012 Stadtfragen GmbH.

Bis 2009: Projektleiter Stadtentwicklung / Kommunikation in Luzern, Winterthur und Arbon

2001/02: Gastdozent an der HSLU zu den Themen (Soziokultur) und Städtebau/Architektur (HTA)

1998 – 2000: Wiss. Mitarbeiter Lehrstuhl für Städtebau, Bauhaus-Universität Weimar, Prof. Dr. sc. techn. ETH Bernhard Klein.

1995 – 1998: Bauherrenvertretung Kultur- und Kongresszentrum Luzern (Büro Dr.Thomas Held).

1995 – 1997: Projektleiter Institut für Ganzheitliche Gestaltung Zürich, IGGZ.

1995: dipl. Arch ETH, Höheres Lehramt (nicht abgeschlossen).

Bis 2018: Korrespondent der Zeitschrift werk, bauen+ wohnen.